Frühlingsgebet

Neu werden möchte ich. Mit dem Ende des Winters bete ich:

Dass Frühling wird in meinem Leben. Dass ich, was kalt ist, nicht weiter mit mir trage.

Und was erstarrt ist in mir, schmelzen kann.

Dass ich sehen kann, was wächst und aufblüht und beschütze, was klein ist.

Dass ich das erste Grünwahrnehme. Die Zeichen der Hoffnung nicht übersehe.

Meine Wurzeln spüre. Mich von der Sonne berühren lasse. Mein Zuhause putze.

Leichtere Kleider anziehe. Begrüße, was in mir aufgehen will.

Ich danke dir für den Rhythmus des Lebens. Neu werden möchte ich.

Botin der Treue und Botin des Anfangs.

Berühre mich mit deiner Grünkraft.

Denn ich freue mich auf

den Frühling.. 

Christina Brudereck

Kirschblüte Altstadt (c) herbert2512