Jugendmesse afrikanisch

03.11.18 10:13
Bernward Siemes
Afrika 2 Menschen (c) Lars_Nissen_Photoart

Am 11. November feiern wir unsere Jugendmesse mal etwas anders: afrikanisch!

Die katholischen Kirchen der zentralafrikanischen Staaten verwenden einen eigenen (von Rom anerkannten) Messritus, der besonders auf die Glaubens- und Lebensweise der afrikanischen Christen eingeht. Die Feier in diesem so genannten „kongolesischen Ritus“ ist ein intensives Fest der Freude und Danksagung in Gemeinschaft mit Gott. Die dankbare Freude gegenüber Gott kommt in diesem Ritus nicht zuletzt durch Singen, Tanzen und Lachen zum Ausdruck.

Die Musik steuert der Kirchenchor St. Peter aus Bonn-Lengsdorf (Leitung Prof. Sebastian Chmel) bei.

Instrumentalisten: Christian Winkeler, Klavier; Stefan Schmidt, Gitarre; Norbert Feinendegen, Bass; Schwester Theresa Edeh, Trommeln, Francesco Zanella, Schlagzeug).