Zum Inhalt springen

Samstag, 24. September:Jugend im Kölner Dom: Pilgertag

Am Samstag, 24. September, haben wir uns bei der Aktion "Jugend im Dom" auf den Weg gemacht. Zu Fuß sind wir mit einer jungen Gruppe aus dem ganzen Erzbistum von Altenberg nach Köln zum Dom gepilgert, um dort abends eine feierliche Vigil zu erleben. Ein anstrengender, aber auch beeindruckender Tag!
Jugend im Dom 2022
Datum:
2. Sep. 2022
Von:
Christian Jasper

24. September: Pilgerweg von Altenberg nach Köln

Pilgertag: Junge Leute unterwegs

Am Samstag, 24. September, haben wir uns bei der Aktion "Jugend im Dom" auf den Weg gemacht. Zu Fuß sind wir mit einer jungen Gruppe aus dem ganzen Erzbistum von Altenberg nach Köln zum Dom gepilgert, um dort abends eine feierliche Vigil zu erleben. Ein anstrengender, aber auch beeindruckender Tag!

Dreikönigswallfahrt 2022: Jugend im Dom

Altenberger Dom

„Jugend im Dom“ macht ernst und „Jugend im Dom“ macht sich mit euch auf den Weg! Diözesanjugendseelsorger Pfarrer Dr. Tobias Schwaderlapp und der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) im Erzbistum Köln laden junge Menschen herzlich zu einem Pilgerweg und zur Jugendvigil im Rahmen der Dreikönigswallfahrt ein! Auch die Stadtjugendseelsorge Bonn ist mit einer Gruppe dabei.

Am letzten Wochenende im September feiert der Dom traditionell "Kirchweih": ein Fest des Glaubens, das für uns den Anlass bietet, das Wirken Gottes im eigenen Leben zu entdecken, uns der Gemeinschaft mit anderen (jungen) Christ/innen bewusst zu werden und wie die Heiligen Drei Könige einem Stern zu folgen, der zu Jesus Christus führt. 

Am Samstag, 24. September, machen wir uns deshalb auf den Weg, in diesem Jahr auch ganz buchstäblich „auf den Weg“, denn wir pilgern vom Altenberger Dom zu Fuß zum Kölner Dom! 

Was so ein Pilgerweg mit einem „Kirchweih-Fest“ zu tun hat? Nun, wer eine Kathedrale bauen will, braucht natürlich eine Menge „commitment“. Denn wenn man das nicht hat, fängt man zwar schwungvoll an, verliert aber irgendwann die Lust, und dann steht da erstmal für ein paar hundert Jahre eine Ruine in der Landschaft ... Und bei einem Pilgerweg ist es ganz ähnlich: Wenn ich einfach nur loslatsche, ohne den wirklich festen Willen anzukommen, dann werden die Beine sehr schnell sehr schwer und der Weg wird immer weiter und ist schließlich gar nicht mehr zu schaffen. 

Zum Glück hängt die Sache mit dem „commitment“ nicht nur ganz alleine an uns. Vielmehr gibt es eine (gar nicht mal so geheime) Quelle, aus der uns immer wieder neuer Wille, neue Kraft zufließen kann, wenn wir es zulassen … und diese Quelle wollen wir finden: unterwegs auf dem Pilgerweg, im Gebet bei der Vigil im Dom und wer mag auch danach noch, in Aussetzung, Anbetung und beim Blick nach Innen bei „Nightfever“.  

Wir freuen uns auf eine spannende Aktion und die Begegnung mit Euch – und mit Jesus …

Anmeldung für besondere Gottesdienste und Veranstaltungen