Sternsinger kontaktlos: Die Welt braucht eine frohe Botschaft!

Sternsinger 2021 #hellerdennje
Sternsinger 2021 #hellerdennje
Datum:
1. Jan. 2021
Von:
Christian Jasper

Bonner Sternsinger unter Corona-Bedingungen

Weil das Sternsingen in diesem Jahr möglichst kontaktlos stattfinden muss, haben sich viele Gemeinden Alternativen überlegt. Einige stellen wir Euch in den kommenden Tagen vor.

Im Campanile waren die Sternsinger bereits am Sonntag, 3. Januar,  zu Gast. Auch rund um die Stadtjugendmesse am Sonntag, 10. Januar, um 18 Uhr in der Campanile-Kirche St. Franziskus gibt es den Sternsinger-Segen. Gleichzeitig werden selbstverständlich Spenden gesammelt. Denn oft trifft auch die Corona-Pandemie ausgerechnet die Ärmsten am stärksten.

In Bad Godesberg gibt es am Wochenende bei zwei Kirchen einen Drive-In-Schalter, wo man den Segen samt Aufkleber für die Haustüre ins Auto bekommen kann. Außerdem gibt es im Laufe der kommenden Woche in vielen Gottesdiensten den Segen.

Auf dem Kirchplatz vor St. Josef in Beuel wird am Samstag, 9.1., von 10-13 Uhr, eine Leine gespannt, an der 'Segenspäckchen' zum Mitnehmen hängen. Für den gleichen Zeitraum ist geplant, dass diese Päckchen auch vor dem Beueler Rathaus zum Mitnehmen bereitgestellt werden.  Außerdem können die Segenspäckchen nach den Gottesdiensten am Sonntag mitgenommen werden. Am Sonntag, 10.1., um 10 Uhr findet in St. Josef ein zusätzlicher Sternsinger-Wortgottesdienst für Familien statt. Aufgrund der begrenzten Platzzahl ist eine Anmeldung im Pfarrbüro St. Josef und Paulus bis Donnerstag, 7.1., unter St.josef-und-paulus@netcologne.de oder telefonisch unter 4036740 notwendig.

Spendenkonto und Segen für zu Hause

Sternsinger: Hier gehts zur Online-Spende
Sternsinger: Hier gehts zur Online-Spende

Gerade in diesem Jahr sammeln die Sternsinger auch Spenden. Denn oft trifft auch die Corona-Pandemie ausgerechnet die Ärmsten am stärksten.

Über die Seiten des Kindermissionswerks könnt ihr ganz einfach per Überweisung, Paypal, Kreditkarte usw. spenden.
Egal, ob klein oder groß: Jeder Beitrag zählt! Ihr könnt selbst entscheiden, ob Eure Spende anonym bleiben soll oder wir vom Campanile darüber informiert werden.

Herzlichen Dank für eure Unterstützung!

 

Wer keine Gelegenheit hat, einen Segensaufkleber in einer Kirche abzuholen, bekommt ihn von uns kostenlos per Post. Schickt uns dazu bitte eine separate Mail oder sonst eine Nachricht mit Eurem Namen und der Postadresse.

Ein gutes und gesegnetes Jahr 2021 Euch und Euren Lieben!

Hintergründe

Sternsinger 2021 #hellerdennje
Sternsinger 2021 #hellerdennje

Die 63. Aktion Dreikönigssingen wird in Coronazeiten in veränderter Form stattfinden. Mitte Dezember sprachen die bundesweiten Träger der Aktion Dreikönigssingen, das Kindermissionswerk ‚Die Sternsinger‘ und der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ), die Empfehlung für die Sternsingergruppen aus, in der jetzigen Situation auf einen Besuch der Menschen an den Haustüren zu verzichten. Stattdessen setzt man gemeinsam mit den Sternsingern in den bundesweit rund 10.000 Pfarreien auf ein kontaktloses Sternsingen mit alternativen Aktionsformen: Segensbriefe und -pakete werden zugeschickt oder verteilt, digitale Sternsingerbesuche sind möglich, in den Gottesdiensten liegt der Segen bereit. Die kommende Sternsingeraktion wird bis zum 2. Februar verlängert, so haben alle länger Zeit den Segen zu erhalten. Der Leitgedanke der engagierten Mädchen und Jungen in Coronazeiten bleibt: „Heller denn je – die Welt braucht eine frohe Botschaft!“

Die Aktion Dreikönigssingen findet also auf neuen Wegen statt: kontaktlos und kreativ, solidarisch mit den Kindern in der Welt. Denn den Verantwortlichen ist klar: Die Welt braucht eine frohe Botschaft, den Segen der Sternsinger, auf den sich zahlreiche Menschen zum Jahreswechsel so sehr freuen. Zugleich brauchen die Mädchen und Jungen in den Ländern der Einen Welt dringend die Unterstützung der Sternsinger. Denn die Folgen der Pandemie werden sie ganz besonders betreffen: ein Mangel an Lebensmittelversorgung, Schulschließungen, eine unzureichende Gesundheitsversorgung, ein Anstieg ausbeuterischer Kinderarbeit.

Segnen und sammeln steht also nach wie vor auf dem Programm der Sternsinger – und in Online-Formaten kann sogar gesungen werden.

Träger der Aktion Dreikönigssingen sind das Kindermissionswerk ‚Die Sternsinger‘ und der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ). Seit ihrem Start 1959 hat sich die Aktion zur weltweit größten Solidaritätsaktion von Kindern für Kinder entwickelt. Rund 1,19 Milliarden Euro wurden seither gesammelt, mehr als 75.600 Projekte für Kinder in Afrika, Lateinamerika, Asien, Ozeanien und Osteuropa unterstützt. Bei der 62. Aktion zum Jahresbeginn 2020 hatten die Mädchen und Jungen aus 10.034 Pfarrgemeinden, Schulen und Kindergärten rund 52,4 Millionen Euro gesammelt. Mit den Mitteln fördert die Aktion Dreikönigssingen weltweit Projekte in den Bereichen Bildung, Gesundheit, Pastoral, Ernährung und soziale Integration.